Standardisierung in der Adressdatenverarbeitung

...macht schnell, sicher und preisgünstig!

Adressdaten werden heute in den vielfältigsten Dateiformaten und Feldbeschriftungen angelegt, exportiert, importiert und verarbeitet. Der Mangel an Standardisierung erfordert viele manuelle Verarbeitungsschritte. Das ist zeitaufwändig, kostenintensiv und fehleranfällig.

Der adressdruck-Standard macht Schluss damit!

Beachten Sie nur wenige Regeln und profitieren Sie sofort davon.

Wie bei jedem Standard legt der adressdruck-Standard bestimmte Regeln fest. Durch den regelkonformen Aufbau einer Adressliste kann die Adressdatenverarbeitung ebenfalls standardisiert werden. Im Zeitalter der Digitalisierung bedeutet dies, dass die Datenverarbeitung weitestgehend automatisiert werden kann. Durch automatische Prozesse entstehen weniger Fehler, Zufallsfehler werden komplett eliminiert. Wir gewinnen erheblich an Zeit. Das kommt Ihnen zugute durch kürzere Verarbeitungszeiten und einen günstigeren Preis für die Verarbeitung Ihrer Adressdaten.

 

  • Kundennummer
    Tragen Sie in dieser Spalte die Kundennummern ein, sofern vorhanden.
  • Firma1
    Tragen Sie in dieser Spalte den Firmennamen ein, sofern es sich um eine Firma handelt.
  • Firma2
    Tragen Sie in dieser Spalte weitere Informationen zur Firma ein, sofern vorhanden.
  • Firma3
    Tragen Sie in dieser Spalte weitere Informationen zur Firma ein, sofern vorhanden.
  • Anrede
    Tragen Sie in dieser Spalte die Anrede einer Person ein, sofern vorhanden, z.B. „Herr“, „Frau“, Familie“, usw..
  • Titel
    Tragen Sie in dieser Spalte den Titel der Person ein, sofern vorhanden, z.B. „Dr.“, „Prof.“, usw..
  • Vorname
    Tragen Sie in dieser Spalte den Vornamen der Person ein, sofern vorhanden.
  • Nachname
    Tragen Sie in dieser Spalte den Nachnamen der Person ein, sofern vorhanden.
  • co1
    Tragen Sie in dieser Spalte zusätzliche Infromationen ein, die in der Adresse unter dem Namen der Person stehen sollen, z.B. „Bei Müller“, „Abteilungsleiter“, usw..
  • co2
    Tragen Sie in dieser Spalte weitere zusätzliche Infromationen ein, die in der Adresse unter dem Namen der Person stehen sollen, sofern vorhanden.
  • Strasse_Postfach
    Tragen Sie in dieser Spalte die Straße, bzw. die Postfachnummer mit vorangestelltem Wort „Postfach “ (Bsp. „Postfach 1234“) ein. Nur bei Adressen großer Firmen und Einrichtungen mit Großkunden-Postleitzahl bleibt dieses Feld leer.
  • PLZ
    Tragen Sie in dieser Spalte die Postleitzahl der Adresse ein.
  • Ort
    Tragen Sie in dieser Spalte den Ort der Adresse ein.
  • Land
    Tragen Sie in dieser Spalte das Land der Adresse ausgeschrieben in deutscher oder englischer Schreibweise  ein, z.B. „Frankreich“ oder „France“. Bei nationalen Adressen innerhalb Deutschland bleibt dieses Feld leer.

Unterstützte Dateiformate sind:

  • Excel mit der Endung „.xlsx
    Bitte definieren Sie alle Spalten als „Text“.
  • CSV mit der Endung „.csv
    Hierbei handelt es sich um eine Textdatei im Standard „UTF-8“, mit Semikolon als Trennzeichen zwischen den Feldinhalten. Für leere Felder muss dennoch ein Smikolon gesetzt werden, damit die Feldzuordnung möglich ist.

Excel neigt dazu, eigenständig Daten in Zellen zu püfen und das entsprechende Feld dann als Zahl, oder als Text zu definieren. Das kann zu Fehlern führen, z.B. wenn Postleitzahlen als Zahl definiert werden. Dabei würden führende Nullen verloren gehen. Definieren Sie Sie daher alle Felder als Text.

Für Datenlieferungen bis zum 31.12.2018 im adressdruck-Standard berechnen wir keine Datenpauschale!

Sie zahlen für die Datenverarbeitung: 0,- Euro*

Nutzen Sie diesen Vorteil und lernen Sie den adressdruck-Standard kennen. Einmal eingeführt profitieren Sie ständig davon, da der adressdruck-Standard grundsätzlich kostengünstiger sein wird, als die manuelle Verarbeitung von kundenspezifischen Daten in der bisherigen Form.

*Voraussetzung ist die genaue Einhaltung des adressdruck-Standards